Volero Zürich souverän im Halbfinal

Volleyball - Top Volley Basel 2013
Sechs Spitzenteams und etliche Neuerungen am topvolley 2014
December 23, 2014
Volleyball Topvolley Basel - RC Cannes - Molico Nestle
Molico/Nestlé und Volero Zürich spielen um den Titel
December 28, 2014
Zeige alle

Volero Zürich souverän im Halbfinal

Volleyball Topvolley Basel - Zarechie Odintsovo - Galatasaray Istanbul

Volero Zürich hat am ersten Tag des 26. Women’s Top Volley International in Basel seine Ambitionen auf den Turniersieg untermauert. Das „Heimteam“ gewann seine beiden Gruppenspiele souverän und qualifizierte sich als Gruppensieger für den Halbfinal von morgen. In der Gruppe B steht Zarechie Odintsovo im letzten Spiel des Tages bereits unter Druck. Nach der Auftaktniederlage gegen Galatasaray Daikin Istanbul würde eine weitere Niederlage im letzten Spiel des Tages (Spiel ist noch im Gang) das Aus im Kampf um die Halbfinalplätze bedeuten.

Basel, 27. Dezember 2014 – Volero Zürich ist der Auftakt ins Turnier geglückt. Sie gewinnen ihr erstes Spiel gegen Partizan Vizura Belgrad mit 3:1 Sätzen (25:17, 23:25, 25:15, 25:15). Lediglich im zweiten Satz bekundete das Team von Trainer Dragutin Baltic einige Probleme mit dem eigenen Spiel und der hohen Fehlerquote. Ansonsten überzeugten die Zürcherinnen, allen voran Olesia Rykhliuk und die Passeuse Courtney Thompson zeigten eine sehr starke Partie. Die Ukrainerin erzielte denn auch am meisten Punkte in diesem Spiel. Verbesserungswürdig war einzig noch die Blockarbeit, zu viele Bälle landeten nach dem Block im Aus.

Starke Vorstellung von Volero gegen Molico/Nestlé
Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewinnt Volero Zürich auch sein zweites Spiel und steht somit bereits als Gruppensieger der Gruppe A fest. Die Brasilianerinnen kamen im ganzen Spiel nie richtig in Schwung und wurden deshalb von Volero dominiert. Die Schweizerinnen ihrerseits konnten sich in jeder Situation auf ihre Passeuse und Weltmeisterin Courtney Thompson (USA) verlassen. Sie war sowohl in der Verteidigung wie auch im Passspiel kaum zu bremsen.

Galatasaray mit starken Nerven
In einer teilweise dramatischen Partie setzt sich in der ersten Partie der Gruppe B das türkische Team aus Istanbul zwar knapp, aber verdient in drei Sätzen durch. Vor allem die starke Italienerin Nadia Centoni, aber auch die grössere Erfahrung machten den Unterschied zugunsten des Teams von Trainer Massimo Barbolini. Ausserdem fehlte es dem russischen Team auch ein bisschen am Wettkampfglück, vor allem im zweiten Satz, als Odintsovo eine 21:16-Führung noch preisgaben. Galatasaray jedoch kämpfte bis zum Schluss um jeden Punkt und wurde dafür belohnt.

Telegramme

Volero Zürich – Partizan Vizura Belgrad 3:1 (25:17, 23:25, 25:15, 25:15)
St. Jakobshalle, Basel. – 3000 Zuschauer. – SR: Labasta (CZE)/Rodriguez Jativa (ESP). – Spieldauer: 96 Minuten.
Volero Zürich: Ninkovic (14 Punkte), Rabadzhieva (12), Rykhliuk (24), Mammadova (6), Sanchez Perez (4), Thompson (2), Popovic (L); Unternährer (3), Hartong (0), Kupriianova (8).
Partizan Vizura Beograd: Kocic (4), Lozo (6), Savic (10), Rankovic (11), Mirkovic (2), Boskovic (16), Stepanovic (L); Alksic (1), Lazovic (3), Busa (0), Cirovic (0).

Zarechie Odintsovo – Galatasaray Daikin Istanbul 0:3 (21:25, 23:25, 23:25)
St. Jakobshalle, Basel. – 3500 Zuschauer. – SR: Miklosic (SLO)/Schürmann (LIE). – Spieldauer: 88 Minuten.
Zarechie Odintsovo: Olga Efimova (2 Punkte), Bavykina (11), Malykh (13), Ekaterina Efimova (6), Fetisova (6), Voronkova (8), Galeeva (L); Romanenko (0), Dibrova (0), Serebryanikova (1), Dergacheva (0).
Galatasaray Daikin Istanbul: Meijners (14), Kalac (8), Bosetti (7), Alikaya (3), Centoni (17), Aydinlar (6), Güneyligil (L); Yurtdagülen (0), Dumanoglu (0), Aydinlar (0).

Volero Zürich – Molico/Nestlé 3:0 (25:17, 25:16, 25:15)
St. Jakobshalle, Basel. – 4000 Zuschauer. – SR: Sokol (POL)/Wolf (SUI). – Spieldauer: 74 Minuten.
Volero Zürich: Ninkovic (9 Punkte), Rabadzhieva (12), Rykhliuk (10), Mammadova (8), Kupriianova (8), Thompson (0), Popovic (L); Unternährer (1).
Molico/Nestlé: Lins (0), Carcaces (6), Adenizia Silva (8), Menezes (13), Almeida (1), Nascimento (1), Brait (L); Steinbrecher (1), Aline Silva (0), Souza (4), Xavier (2).

Zarechie Odintsovo – RC Cannes 0:3 (21:25, 23:25, 23:25)
St. Jakobshalle, Basel. – 2500 Zuschauer. – SR: Di Giacomo (BEL)/Grieder (SUI). – Spieldauer: 80 Minuten.
Zarechie Odintsovo: Olga Efimova (1 Punkte), Bavykina (11), Malykh (16), Ekaterina Efimova (6), Fetisova (4), Dibrova (6), Galeeva (L); Romanenko (0), Voronkova (3), Serebryanikova (1), Dergacheva (0).
RC Cannes: Apitz (0), Wopat (10), Ravva (10, Ebata (7), Tom (16), Grothues (4), Ortschitt (L); Bursac (5), Van de Vyver (0), Lazic (3).

Bitte beachten Sie auch die aktuellsten News und Informationen zum topvolley auf unseren Online-Plattformen:

 

Das Women’s Top Volley International ist ein vom Internationalen Volleyballverband FIVB anerkanntes, jährlich wiederkehrendes Einladungsturnier für die weltweit besten Club-Teams im Frauen-Volleyball. Das bekannte Traditionsturnier am „Drei-Länder-Eck“ zieht hauptsächlich Zuschauer aus der Schweiz, Deutschland und Frankreich an, hat aber dank den internationalen Teilnehmern sowie durch eine umfassende TV-Rechtevermarktung eine Ausstrahlung weit über die drei Landesgrenzen hinaus. Das topvolley gilt als bestes Club-Einladungsturnier der Welt.